Wölflinge meistern Wolfskopfprüfung

Ein langes Wochenende liegt hinter den 16 Wölflingen der Meute „Fliegender Adler“, die das Wochenende gemeinsam verbracht haben. Lang nicht nur deshalb, weil es zwei kurze Nächte waren, sondern auch weil viel Programm auf dem Plan stand. Freitag mussten die Zelte aufgebaut und Essen gekocht werden. Nach einigen Spielen und einer Andacht ging es nach dem Tagesabschluss in der Kirche ins Bett. Denn am nächsten Tag mussten alle Fit sein für die Wolfskopfprüfungen.

Gruppenbild

In Kleingruppen musste eine Strecke um Schönberg abgelaufen werden. Dabei lagen auf dem Weg viele Stationen an denen ältere Pfadfinder Aufgaben zu Themen wie Pfadfinderwissen, Glaube, Allgemeinwissen, Erste-Hilfe, Sport und vielem mehr stellten. Am Ende schafften alle Prüflinge eine zufriedenstellende Lösung und bekamen ihre gelben oder blauen Wolfsköpfe verliehen.

Am Nachmittag gab es mit einem Geländespiel eine neue Herausforderung. Schmuggler mussten Wasser durch den Wald an den Zöllnern vorbei schmuggeln. Der Abend war dem gemütlichen Ausklang gewidmet. Am Sonntag bauten wir unsere Zelte ab und verabschiedeten uns voneinander.

Bilderlink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.