Packliste

Folgend eine einfache Packliste, die sich vor allem an Pfadfinder richtet. Diese ist entsprechend der Aktion/Situation anzupassen. Achtet auch auf die Hinweise im Elternbrief.

Kleidung

  • Eine ordentliche Kluft am Pfadfinder, d.h. ein Pfadfinderhemd, ordentlich gebügelt und zugeknöpft und in der Hose
  • Wechselwäsche
  • Festes Schuhwerk entsprechend Wasserfest
  • Einen warmer Pullover
  • Eine Regenjacke
  • Schlafanzug, z.B. ein T-Shirt und eine Jogginghose

Ausrüstung

  • Einen Schlafsack
  • Eine Isomatte – Achtung aufblasbare Isomatten gehen gerne kaputt.
  • Einen Kulturbeutel samt Inhalt und
  • Ein kleines Handtuch – das trocknet schneller als ein großes und nimmt weniger Platz weg.
  • Ein Frühstücksbrettchen
  • Besteck
  • Einen tiefen Teller oder ein Bundeswehr Kochgeschirr
  • Einen Becher
  • Eine Trinkflasche
  • Ein Geschirrtuch
  • Schreibzeug
  • Ein kleines Fahrtenmesser, z.B. ein Taschenmesser oder ein Opinel. Merke: Je Größer das Messer, desto kleiner der Pfadfinder!
  • Bundeswehr-Poncho oder kleine Plane als Unterlage oder Regenschutz

Was ihr nicht braucht

Elektrische Geräte bleiben zu Hause. Wir brauchen sie nicht und sie stören bestimmt die Gemeinschaft. Auch eine Taschenlampe brauchen wir nicht – wir haben Kerzen und Petroleumlampen eingepackt. Auch ein Notfalltelefon und eine Erste-Hilfe-Tasche samt kleiner Taschenlampe haben wir dabei, so dass jeder sein Handy zu Hause lässt. Auch einen MP3-Spieler brauchen wir nicht – wer bei den Pfadfindern Musik haben will, muss selber singen. Ein (digitaler) Fotoapparat darf natürlich gerne mitgenommen werden. Süßigkeiten dürft ihr nur mitnehmen, wenn ihr bereit seid sie mit allen zu teilen und nicht im Zelt verwahrt werden (Ameisen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.