Winterlager in der Strandklause

Am Wochenende vom 22.-24. Januar 2016 waren unsere beiden Pfadfindersippen und die Roverrunde mit insgesamt 15 Teilnehmern in der Strandklause in Heidkate.

Alle Bilder gibt es hier.

Am Freitagabend fuhren wir direkt nach der Gruppenstunde in die Strandklause. Nach dem Abendessen haben wir unser diesjähriges Stammesthing (Mitgliederversammlung) abgehalten. Dank guter Vorbereitung, konzentrierter Mitarbeit und gekonnter Moderation von Thingvogt Eberhard sind wir auch schnell durch die Tagesordnung gekommen. Einige wenige, aber wichtige Änderungen haben sich ergeben:

  • Neuer Stammesältester ist jetzt Eberhard. Taba hatte sein Amt aufgrund gesundheitlicher Gründe niedergelegt. Wir danken Taba sehr für sein bisheriges Engagement! In den 1950er Jahren war er Stammesführer des CPD-Stammes Schwertlilie an unserer Kirchengemeinde. Und die letzten Jahre stand er uns als Ältester mit Rat und Tat zur Seite. Aufgabe des Stammesältesten ist es, vor allen den drei Stammesführern als Berater zur Seite zu stehen.
  • Wir haben eine Stammesordnung verabschiedet. Wenn diese mit dem Kirchengemeinderat besprochen und ggf. verändert sein wird, werden wir diese auch hier auf der Webseite veröffentlichen.
  • Zuletzt, aber nicht minder wichtig, haben wir einstimmig beschlossen, das wir künftig Mitglied im Ring evangelischer Gemeindepfadfinder sein wollen. Formal muss das der Kirchengemeinderat als Träger unserer Arbeit beschließen.
  • Jenny konnten wir als „Ehrenfritz“ des Jahres auszeichnen, und kani wurde mit einer Ernennungsurkunde als Akela ausgezeichnet. Ein Akela ist ein sehr erfahrener und gut ausgebildeter Meutenführer.

In den Samstag sind wir dann nach einer Morgenandacht und einem ausgiebigen Frühstück gestartet. Neben vielen Spielen (drinnen und draußen) haben wir uns ganz pfadfinderischen Tätigkeiten gewidmet: Am Vormittag haben wir uns in das Semaphoralphabet eingearbeitet und Flaggen gebastelt – und dann probehalber am Deich ausprobiert: je zwei Pfadfinder haben einen Text mit den Flaggen übermittelt, alle anderen haben die Flaggenstellungen notiert und übersetzt. Der Schnee lud dazu ein, einen Schneemann zu bauen oder eine Schneeballschlacht anzuzetteln… Den Nachmittag nutzen wir dann, um Gipsabdrücke vom Pfadfindergruß zu machen und neue Halstuchringe aus Lederschnur (sog. „Türkenbund“) zu basteln. Am Abend spielten wir dann ein Nachtgeländespiel am Strand, tranken Tschai, sangen Fahrtenlieder zur Gitarre und spielten mehrere Runden „Werwolf“.

Der Sonntag stand dann im Zeichen der zurückliegenden Epiphaniaszeit: Wir lernten in einer Bibelarbeit einiges über das Epiphaniasfest/Heilige drei Könige kennen und über die Bibeltexte, die damit in Verbindung gebracht werden: Die Geschichten von den heiligen drei Königen, von Jesu Taufe im Jordan und das erste Wunder Jesu bei der Hochzeit zu Kana (aus Wasser wurde Wein) zeugen von dem Glanz und der Herrlichkeit, als Gott in Jesus Christus Mensch wurde.

Nach dem Mittagessen packten wir unsere Sachen zusammen, putzten die Klause und fuhren um 14 Uhr heim.

 

dsc_0629
Am Freitagabend beim Abendessen.
dsc_0639
Eberhard (links) wird als neuer Stammesältester bestätigt.
dsc_0644
Meutenführer kani (rechts) wird als Akela bestätigt. Die Urkunde kommt von Akela Hathi aus Metzingen.
dsc_0649
In der Nacht zum Samstag ist sogar Schnee gefallen.
dsc_0652
Bei der Morgenandacht.
dsc_0664
Achmad, Jenny und Hannah bereiten Semaphorzeichen vor…
dsc_0666
… welche dann draußen genutzt werden.
dsc_0695
Eirik, Joris und Hannah mit Schneemann.
dsc_0805
Beim Ballspiel.
dsc_0832
Pizzabäckerin Charlotte.
dsc_0837
Tschai- und Singerunde.
dsc_0844
Bei der Bibelarbeit am Sonntagmorgen. In drei Gruppen haben wir die Texte bearbeitet, die traditionell mit dem Epiphaniasfest in Verbindung gebracht werden: Die drei heiligen Könige besuchen das neugeborene Jesulein, die Taufe Jesu am Jordan und das Weinwunder bei der Hochzeit zu Kana. Alle diese Texte verbindet die wundersame Erscheinung Gottes durch Jesus Christus in unserer Welt.
dsc_0887
Abschlussfoto.
dsc_0890
Sippe Fuchs.
dsc_0894
Sippe Nördlicher Kammmolch.
dsc_0904
Roverrunde Q.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.