Alles Gute für 2013

[mogge] Mit der Jahreslosung 2013 wünsche ich euch im Namen der Siedlungsführung alles Gute und Gottes Segen für ein aufregendes Jahr mit den Pfadfindern.

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. (Hebr. 13,14)

Keine bleibende Stadt. Alles, was wir tun, ist vergänglich. Das Spiel am letzten Sippenabend? Das großartige Abschlussfeuer auf dem Bundeslager? Die Nachtwache auf dem Gaupfingstlager? Was im vergangenen Jahr war, das bleibt dort – oder höchstens in unserer Erinnerung zurück, in der Chronik, im Fotoalbum.

Die zukünftige Stadt. Unser Leben, unser Weg mit Gott ist wie eine Großfahrt: Morgens aufbrechen, abends irgendwo ankommen. In der Hoffnung, immer genügend Trinkwasser zu bekommen. Neugierig, was die nächste Begegnung mit einem Fremden bringen mag. Aber was ist die zukünftige Stadt? Das irdische sollen wir hinter uns lassen. Ganz auf Gott vertrauen, das sollen wir. Jesus Christus spricht: „Schaut die Lilien auf dem Feld an, wie sie wachsen: sie arbeiten nicht, auch spinnen sie nicht.“ (Mt 6,28)

Wenn wir auf Gott vertrauen, dass ist alles bereitet. Er hat alles für uns geklärt: Lasst das Irdische, das Materielle hinter euch. Besinnt euch auf das Wesentliche. Sein Himmelreich ist unsere künftige Stadt, die wir suchen sollen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.